Geschrieben am

Streicheln, Umarmen und Küssen: 4 Tipps für eine glückliche Beziehung

Küsse, Berührungen und Streicheleinheiten finden oft und impulsiv statt. Am Anfang einer Beziehung können Sie gar nicht genug voneinander kriegen. Im Laufe der Beziehung nimmt die Berührungsintensität ab. Laut einer aktuellen britischen Umfrage unter 2000 Personen berühren sich über 30% der britischen Paare mehrere Tage lang gar nicht (mehr)! Dies ist obwohl sich die Paare darin einig sind, dass sie sich gegenseitige Berührungen wünschen.

freundschaft

Ergebnisse der Umfrage:

  • 2/3 wünschen mehr körperliche Zuwendung von ihrem Partner / ihrer Partnerin und bezeichnen sich als ausgehungert
  • 3 von 5 Personen hätten gern mehr Zeit, um miteinander zu kuscheln und sich zu berühren
  • Mehr als die Hälfte fühlen sich bei Berührungen näher an ihrem Partner / ihrer Partnerin

Warum ist es für Paare so schwierig sich im Laufe einer Beziehung regelmäßig zu berühren? Am Anfang der Beziehung erscheinen Berührungen gewollt und spielerisch. Später fallen Sie einfach aus bzw. weg.

Einer der Hauptgründe für die Abwesenheit von Nähe und Berührung ist der Alltag in Paarbeziehungen. Stress, Arbeit, Kinder und zu wenig Schlaf führen dazu, dass Paare sich gegenseitig immer weniger wahrnehmen. Außerdem wird es schwieriger die Nähe und ein Minimum an Berührungsfrequenz zu erreichen, je länger Sie damit warten. Denn einer von beiden – am Besten beide sollten damit beginnen.

Hier ein paar Tipps für alltägliche und „einfache“ (= lohnende) Berührungen:

1. Am Anfang und Ende eines Tages:

  • Ein Abschiedskuss bevor Sie sich in der Früh trennen
  • Ein Kuss vor dem Einschlafen

2. Hugging (Umarmen):

  • Umarmungen sind am Besten, wenn Sie spontan geschehen. Umarmen Sie ihren Partner / ihre Partnerin und sagen Sie ihm/ ihr wie gerne Sie ihn/sie haben.
  • Umarmungen als Teil eines Tagesrituals einbauen: Wenn Sie in der Früh arbeiten gehen oder wenn Sie sich nach einem Arbeitstag „in die Arme fallen“.

3. Streicheln

  • Nähe, Intimität & Zärtlichkeit werden durch gegenseitiges Streicheln gefördert. Dies kann einfach Streicheln entlang des Armes sein. Oder im Gesicht, während Sie sich in die Augen schauen. Oder über die Haare streichen

4. Händchen halten:

  • Immer wieder sehe ich Paare in gehobenem Alter, die Händchen haltend durch die Gegend spazieren. Probieren Sie es einmal die Hand ihres Partners / ihrer Partnerin beim Spazieren gehen zu nehmen und merken Sie selbst wie gut das tut. Die Körperwärme überträgt sich bzw. einer wärmt den Anderen 🙂

Wenn Sie diese Tipps gelesen haben und sagen „das mache ich ja eh“, dann versuchen Sie bewusst darauf zu achten, ob Sie es wirklich regelmäßig machen. Wie oft gehen Sie auf Ihren Partner / ihre Partnerin zu? Wie oft umarmen Sie ihn/sie einfach so? Wie lange ist es her, dass Sie in der Öffentlichkeit Händchen gehalten haben?

Schreiben Sie mir, falls Sie noch ein paar Tipps haben, wie Sie es schaffen die Nähe in der Beziehung durch Körperberührungen aufrecht zu erhalten. Viel Spaß beim ausprobieren!

Merken

Merken

Merken

Merken

Erhalte 3 Tipps für Deine Glückliche Beziehung
TRAGE DICH EIN!

3 Tipps, die Deine Beziehung bereichern. Basierend auf

(1) Studien,

(2) meiner Erfahrung als Mediator und

(3) Umfragen mit glücklichen Paaren. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

First *