Geschrieben am

„Nicht was, sondern wie man etwas sagt ist verletzend“

Diese Aussage von Viktor Frankl fand ich neulich in einem Artikel über die Bedeutung von Gefühlen für Teamarbeit. Da die Aussage in sehr hohem Maße auch für Beziehungen anwendbar ist, widme ich ihr diesen Blog-Artikel.

Der amerikanische Psychologe und Beziehungsforscher John Gottman definiert vier verschiedene „Kommunikations-Sünden“, die die Aussage von Frankl meiner Ansicht  nach bestätigen. Gottman nennt diese  „die 4 apokalyptischen Reiter“:

1) Kritik (Schuldzuweisungen & Anklagen)

2) Verteidigung (Rechtfertigung & Abwehr)

3) Verachtung (Geringschätzung des Partners)

4) Rückzug (Mauern)

Kommt einer dieser apokalyptischen Reiter in Ihrer Beziehung vor? Dann ist es an der Zeit an der Beziehung anhand von Kommunikations-Werkzeugen zu arbeiten.

John Gottmann hat in seinem Buch „Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe“ beschrieben, dass er an der Paarkommunikation binnen weniger Minuten erkennen kann, ob sich das Paar trennen wird oder nicht. Dabei ist es weniger wesentlich, worüber das Paar spricht. Vielmehr geht es darum, wie es miteinander spricht. Ist die Kommunikation abwertend, bzw. darauf ausgerichtet „zu gewinnen“, so führt dies mit der Zeit zu immer mehr Positionskonflikten und Auseinandersetzungen darüber wer Recht hat. Ist der Ton versöhnlich und die Sprache positiv, so hat das Paar Aussicht auf eine lange gemeinsame Zukunft.

Beziehungstipps: Doch wie finde ich heraus, wie unsere Paarkommunikation abläuft? Hier gibt es 2 Möglichkeiten:

1. Positive und negative Kommunikationsübung: Diese Gratis-Übung finden Sie hier.

2. Die Paarkommunikationsanalyse: Die Paarkommunikationsanalyse ermöglicht es Ihnen festzustellen worüber Sie im Laufe einer Woche miteinander sprechen und wie Sie dieses tun. Sie erfahren von ihrem Partner/ ihrer Partnerin wie er/sie es sieht. Sie erzählen ihrem Partner/ihrer Partnerin auch wie sie selbst die Kommunikation empfinden. Die Paarkommunikationsanalyse ist Teil des Beziehungskoffers, den Sie hier bestellen können.

3. Kombinieren Sie 1 und 2: Machen Sie zuerst 1, dann 2 und dann wieder 1. So ist es Ihnen möglich an dem 5:1 Verhältnis von positiver und negativer Kommunikation zu arbeiten.

Erhalte 3 Tipps für Deine Glückliche Beziehung
TRAGE DICH EIN!

3 Tipps, die Deine Beziehung bereichern. Basierend auf

(1) Studien,

(2) meiner Erfahrung als Mediator und

(3) Umfragen mit glücklichen Paaren. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

First *